Ein drittes Geschlecht bei der Geburt – eine Möglichkeit ein Deutschland

Intersexuell ist die allgemeine Bezeichnung für verschiedene Konditionen wenn ein Baby ohne ein deutliches weibliches oder männliches Geschlechtsteil geboren wird.

Dank der Genetik wurde festgestellt, dass diese Babys die typischen XX Chromosomen für Frauen oder XY Chromosomen für Männer nicht haben, was es schwer macht das Geschlecht festzustellen.

Aufgrund einer Studie der Vereinten Nationen machen intersexuelle Personen ungefähr 1,7% der Weltbevölkerung aus.

Geschlechtsauswahl bei der Geburt

Ab 2013 ist es in Deutschland offiziell erlaubt, intersexuelle Babys offiziell ohne spezifisches Geschlecht eintragen zu lassen. In diesen Fällen wird das Feld für Geschlecht leer gelassen.

Nach einer langen Überlegung, die von vielen als überfällig angesehen wurde, unternahm die deutsche Regierung einen großen Schritt indem sie offiziell ein Gesetz erließ, dass es möglich machte eine Intersexualität offiziell eintragen zu lassen.

Das Gesetz anpassen

Laut Justizministerin Katarina Barley (Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, SPD) war es „lange fällig, dass wir den Personenstand modernisiert haben. Niemand sollte aufgrund seiner sexuellen Identität diskriminiert werden“.

Sie fügte außerdem hinzu, dass eine dritte Option für das Geschlecht intersexuelle Personen mit einem besseren Gefühl für ihre Identität und ihre Würde versorgen würde.

Diese Maßnahme kam nach einem Entscheid des Bundesverfassungsgerichts am 10. Oktober 2017, welcher besagte dass der momentane Personenstand gegen das allgemeine Recht auf Privatsphäre verstößt, inklusive des Verbots der Diskriminierung gegen intersexuelle Personen nach dem Grundgesetz.

Das Bundesverfassungsgericht setzte eine Zeitbegrenzung bis Ende 2018 für das deutsche Parlament um die aktuelle Gesetzgebung anzupassen.

Weitere Gesetze sollen von dem Innenministerium und dem Justizministerium entworfen werden um die Diskriminierung gegen Intersexualität weiter zu regulieren und aktuelle Gesetze anzupassen.

Was ist Ihre Meinung zu der aktuellen Lage?