Deutschlands Flüchtlings- und Einwanderungsproblem

Deutschland war trotz der Sprachbarrieren schon immer eine neue Heimat für Immigranten aus anderen Ländern. Das traf nie besser zu als während der Flüchtlingskrise im Sommer 2015, als hunderte von Menschen in Deutschland ankamen um Asyl aus ihren von der Politik verwüsteten Ländern suchten.

Echte Bedenken

Obwohl sie die Situation der Flüchtlinge verstehen (oder zumindest versuchen sie zu verstehen), waren die Deutschen doch besorgt ob des großen Stroms an Immigranten, die einen großen Einfluss auf die Bevölkerung ausüben würden.

Mit der letzten Zählung an Flüchtlingen schoss die Zahl auf 1,5 Millionen, also ist das keine kleine Sache. Aktuelle Studien zeigen, dass es tatsächlich Verschwörungstheorien gibt, dass Bundeskanzlerin Merkel mit anderen mächtigen Personen zusammenarbeitet um die Bevölkerung Deutschlands mit ausländischen Immigranten zu ersetzen.

Ein Grund warum diese Verschwörungstheorie wohl Anhänger gewinnt, ist dass deutsche Politiker, die Gesellschaft und sogar die Medien diese Bedenken nie konkret ansprechen. Entweder lenken sie von dem Thema ab oder ignorieren es einfach.

Religionsunterschiede

Ein anderer Bereich, der stark durch ausländische Immigranten beeinflusst wird ist wohl die Religion. Die meisten Einwanderer praktizieren den Islam als Religion. Die ständige Ausbreitung von Moscheen, die in Deutschland gebaut werden, bestätigt dies wohl.

Sprachbarriere

Wie vorher im Artikel bereits erwähnt, wählen Einwanderer trotz der Sprachbarrieren Deutschland als ihren permanenten Wohnsitz und strengen sich nicht an, die Sprache zu lernen.

Dies trägt dazu bei, dass der Effekt der „Wir haben keine guten Erfahrungen gemacht“ noch verstärkt wird, gerade in Bereichen die sich auf Sprache als Kommunikationsmittel zwischen Personen verlassen.

Im medizinischen Bereich zum Beispiel besteht der Bedarf an Personal, das noch weitere Sprachen außer Deutsch und Englisch spricht. Können Sie sich einen Doktor vorstellen, der sich nicht mit dem Patienten unterhalten kann und umgekehrt, als Patient einem Doktor ein kompliziertes medizinisches Problem zu erklären?

Insgesamt sind die Bedenken der deutschen Einwohner ein Problem was besser früher als später angegangen werden sollte um eine Krise zu vermeiden.