Protestkomitee

Man muss sich sprichwörtlich nicht weit aus dem Fenster lehnen, wenn man behauptet, dass die CDU am Ende des Bundestagswahlkampfes 2017 wieder die Kanzlerin stellen wird, mit anderen Worten an der Spitze der Regierung ist. Die SPD, derzeit die stärkste Kraft, wird es wohl nicht schaffen. Zu groß ist mittlerweile der Abstand zur CDU geworden und darum wird Martin Schulz wohl nicht Bundeskanzler Deutschlands werden, auch wenn es vor einigen Monaten in den Umfragen für die SPD noch ganz gut aussah. Das ist mittlerweile vorbei. Wie die Stimmung kurz vor der Wahl aussieht, wird auf dieser Webseite dargestellt.

Auch die AfD ist stark geworden. Nachdem sie bei einigen Landtagswahlen zuvor gute Ergebnisse einfahren konnte, sieht es so aus, als wäre die AfD auch bald im Bundestag vertreten. Gute zwei Wochen vor der Wahl sind es ca. 10%, die die AfD wählen würden. Damit hätte die AfD die 5% Hürde genommen und wäre im Bundestag vertreten. Für die noch junge Partei wäre das sicherlich ein sehr großer Erfolg. Eine andere Partei, die vor einigen Jahren noch relativ medial präsent waren, die Piratenpartei, werden nach der Wahl wohl nicht im Bundestag sitzen.

Dafür ist eine andere Partei, die FDP wahrscheinlich wieder im Bundestag. Nach der letzten Bundestagswahl hatte es die FDP noch nicht einmal geschafft besser als 5% abzuschneiden. Das bedeutete, dass die Partei ihre Plätze im Parlament räumen musste und man deswegen auch keine politische Arbeit in Berlin, im Parlament machen konnte.

Dafür konnte man zum Beispiel bei der Wahl in NRW zeigen, dass mit der FDP wieder zu rechnen ist. Denn dort ist sie mittlerweile wieder an der Regierung beteiligt. Dabei wurde das Land eigentlich von der SPD und Grüne integriert, nun sind wieder die CDU und die FDP an der Macht. Auf die FDP kommt diese Webseite also auch zu sprechen, nämlich im Kontext der NRW Landtagswahl 2017.

Was passiert also, wenn man davon ausgeht, dass die FDP, Die Linke, die Grünen, die AfD, SPD und CDU nach der Wahl im Bundestag vertreten sein werden, mit der CDU als stärkste Partei. Man kann davon ausgehen, dass es interessante Koalitionsverhandlungen geben wird. Vor allem die Bereitschaft anderer Parteien um mit der AfD zu sprechen werden interessant sein, denn diese ist derzeit noch gar nicht abschätzbar. An dieser Stelle werden deshalb zwei mögliche Szenarien skizziert.

Szenario 1: Die große Koalition wird auch weiterhin die Regierung in Berlin sein

Vielleicht wird die Arbeit der großen Koalition fortgesetzt und man wird weitere vier Jahre die beiden Parteien an der Macht sehen. Die nächsten Tage werden sicherlich darüber Aufschluss geben und natürlich auch der Wahltag selbst.

Szenario 2: Es gibt eine Jamaika Koalition

Es wäre aber auch denkbar, wenn es eine Koalition aus der CDU, FDP und den Grünen geben würde. Ob es aber dazu kommen wird, muss man noch abwarten. Bis zur Wahl sind aber nicht mehr viele Wochen. Die Frage für welche Partei man sich entscheidet scheint schwer. Mr Green oder LeoVegas ist da einfacher.

Die verschiedenen Themen, die in diesem Text bereits angesprochen wurden, finden unter anderem auf dieser Webseite Platz. Sehen sie rein und lernen sie mehr über die politischen Themen in Berlin und den Bundesländern. Wir empfehlen diese Stargames Bewertung.